Eine Wahl braucht Wahlmöglichkeiten – Thomas Woywod als Bürgermeisterkandidat und Listenplatz 1 für die Ratinger Kommunalwahl

Am letzten Sonntag wählte die Ratinger Piratenpartei ihre Kandidaten für die kommende Kommunalwahl.

Wahlleiter Manfred Götz verkündet das Ergebnis zur Wahl des Bürgermeister-Kandidaten

Wahlleiter Manfred Götz verkündet das Ergebnis zur Wahl des Bürgermeister-Kandidaten

Den Piraten gelang es, für alle 24 Wahlkreise im Stadtgebiet Kandidaten aufzustellen. Eine detaillierte Übersicht der Direktkandidaten findet sich im Piratenwiki unter folgender URL: https://wiki.piratenpartei.de/NRW:Arbeitskreis/Kommunalpolitik_Ratingen/Sonstige_Papiere/AV_Kommunalwahl_2014

Neben den Direktkandidaten wurde folgende Reserveliste gewählt:

1, Thomas Woywod, Unternehmer aus Hösel
2, Jochen Drahorad, Business Controller aus Lintorf
3, Frank Herrmann, Landtagsabgeordneter aus Eggerscheidt
4, Mareike Joerger, Hausfrau und Mutter aus Hösel,
5, Christoph Janetzko, Musiker aus Lintorf,
6, Gabriel Heinzmann-Jiménez, Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung aus Lintorf,
7, Hubert Huthmacher, kaufmännischer Angestellter aus Ratingen
8, Helge Hahn, Meister für Schutz und Sicherheit aus Breitscheid.

Nach der Wahl der Kandidaten für die Stadtratswahl nominierten die Piraten mit Thomas Woywod auch einen eigenen Bürgermeisterkandidaten.

Das nachfolgende Zitat aus der Wahlrede von Thomas Woywod macht deutlich, worum es geht: „Dass eine  „Zu Grosse Koalition (#zuGroKo) aus CDU, SPD, Die Grünen und FDP einen gemeinsamen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl benennt, beweist nicht nur die Hilflosigkeit der Ratinger Parteienlandschaft. Vielmehr ist sie ein deutliches Signal,  dass die etablierten Parteien glauben, alles unter sich ausmachen zu können. Hier fehlt ein Grundverständnis für Demokratie. Eine Wahl sollte Wahlmöglichkeiten bieten. Unsere Maxime ist deshalb:  Schluss mit der Parteien-Kungelei –  Ratingen braucht den Neuanfang!


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Suche

in