Allgemein Slider

Auch Ratingen könnte von einem #fahrscheinfrei zu nutzenden Stadtbus profitieren

#fahrscheinfrei – ein Konzept der Piraten macht Karriere

Piratenpartei NRW
Es ist die schiere Not, die die kommissarischen Bundesminister Dr. Barbara Hendriks (Umwelt), Christian Schmidt (Verkehr) und Peter Altmaier (Kanzleramt) veranlasst hat, der EU-Kommission unter anderem die Idee eines „kostenlosen“ öffentlichen Nahverkehrs vorzustellen. So versucht die Bundesregierung drohenden Strafzahlungen in Milliardenhöhe zu entgehen.

Der Brief aus Berlin hat eine Debatte zum „kostenlosen“ Nahverkehr ausgelöst, der natürlich nie kostenlos ist, aber fahrscheinfrei sein kann.

Wir Piraten haben uns damit sehr intensiv beschäftigt. Auch beim ‚2. Verkehrsforum Ratingen‘ im November letzten Jahres haben wir die Idee vorgestellt. Die dort diskutierte Ringbus-Linie um die Einkaufscity könnte umlagefinanziert und damit fahrscheinfrei für die Nutzer sein. Das würde es Besuchern leichter machen, ihr Auto auf einem Parkplatz z.B. am Stadion oder an der Stadthalle stehen zu lassen und einfach ohne Fahrschein mit dem Bus zum Markt zu fahren. Einige hundert parkplatzsuchende Pkw weniger pro Tag, wären auch für die Luft in Ratingen ein Gewinn.

In Berlin und in NRW haben wir in den letzten Jahren Machbarkeitsstudien in Auftrag gegeben, viele Veranstaltungen durchgeführt, Material gesammelt, Anträge gestellt und eine Enquetekommission im Landtag NRW initiiert, in der über 100 Experten und Politiker aller Parteien des Landtags mitgewirkt haben. Am Ende haben wir einen Plan vorgestellt, wie wir Schritt für Schritt einen massiven Ausbau des ÖPNV erreichen können. Mit Bus und Bahn fahrscheinfrei als Katalysator und mit Modellprojekten in ausgesuchten Städten.

Wir würden sehr begrüßen, wenn die ‘Idee’ der Bundesregierung nicht nur eine Nebelkerze gen Brüssel ist, um Strafzahlungen zu vermeiden, sondern wenn die Bundesregierung den fahrscheinlosen ÖPNV tatsächlich angeht.

Statt jetzt über mögliche Pilotversuche zu diskutieren kann die Bundesregierung gerne auf Experten und Expertise (mit Konzept, Machbarkeitsstudie, Kommentar, Fahrplan zur Verkehrswende, HowTo und Faktencheck) der Piratenpartei zurückgreifen. Und statt ihre „Staufrei NRW“-Wahlversprechen in einer „Bündnis für Mobilität„-Arbeitsgruppe für Jahre zu vergraben, kann die CDU und ihr Verkehrsminister Wüst mit unserer Vorarbeit schnell eine echte Verkehrswende einleiten.

You’re welcome!

Bus und Bahn #Fahrscheinfrei – Der Weg zur smartgerechten Verkehrswende

0 Kommentare zu “#fahrscheinfrei – ein Konzept der Piraten macht Karriere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.