Ratinger CDU überklebt unsere Wahlplakate

Wie auch in den vorangegangen Jahren stellt die Stadt Ratingen den Parteien für die anstehenden Kommunal- und Bürgermeisterwahl als auch für die Europawahl Plakatierflächen zur Verfügung. Die Flächen durften ab dem 1. April beklebt werden. Seitens der Stadt gab es auch auf Nachfrage hin keine Vorgaben, wie viele Plakate oder in welcher Position diese geklebt werden dürfen.
Und so waren wir in vielen Fällen als erste an den Wänden und haben dann aufgrund des fehlenden Rasters an den seitlichen Kanten der Plakatwände mit der Arbeit begonnen.

Am Samstag mussten wir dann erleben, wie ein großer Teil der angebrachten Plakate von der CDU Ratingen entweder entfernt oder überklebt wurden. Für uns ist es nicht nachvollziehbar, warum die CDU ihre Plakate nicht auf die restlichen freien Flächen der Plakattafeln platzierte.

Anmerkung: Das CDU-Plakat unten wurde von einem Unbekannten teilweise entfernt, nicht vom Fotografen.

Anmerkung: Das CDU-Plakat unten wurde von einem Unbekannten teilweise entfernt, nicht vom Fotografen.

 

Unser Ratinger Landtagsabgeordnete Frank Herrmann sagte hierzu: „Offensichtlich fühlt sich die CDU zurückgesetzt, da sie zu spät mit Plakatierung der Wahlplakattafeln begonnen hat. Anders ist es nicht zu
erklären, das sie nun sogar unsere Plakate überklebt, weil sie gerne in der ersten Reihe hängen möchte. Derartige Aktionen sind aber nicht hinnehmbar. Wir haben am heutigen Montag Beschwerde beim Kreiswahlleiter wegen des Überklebens unserer Plakate durch die CDU eingelegt. Die CDU legt hier ein zutiefst undemokratische Verhalten an den Tag.“

Da anscheinend einige Parteien überrascht waren, dass wir Piraten den Start der Plakatierungsgenehmigung der Stadt Ratingen am 1. April ernst genommen haben, hat Frau Tina Pannes von der FDP für den 11. April ein Gespräch für eine gemeinsame und abgestimmte Nutzung der Plakattafeln angeregt.  „Dieses Gespräch nehmen wir gerne wahr, denn sollte irgendeine Partei nicht ausreichend zum Zuge kommen, sind wir gerne bereit eine der beiden von uns beklebten Flächen zur Verfügung zu stellen,“ so Manfred Götz, der die Plakatieraktion koordinierte. „Dass die CDU nun trotz des vereinbarten Gesprächstermins Öl ins Feuer giesst und Wahlwerbung von Mitbewerbern überklebt halten wir für ein Zeichen von Hilflosigkeit.“


Kommentare

2 Kommentare zu Ratinger CDU überklebt unsere Wahlplakate

  1. Name schrieb am

    Anzeige gegen die potenziellen Demokratiegefährder bei der CDU erscheint angebracht. Sowas ist ein Fall für den Staatsschutz.

  2. Mario Liedtke schrieb am

    Das wundert mich aber stark, ich dachte, es wäre verboten fremde Plakate zu überkleben. Ich würde es allerdings nicht so „sportlich“ sehen wie ihr und es als „Hilflosigkeit“ ansehen. Diesen Luxus könnten sich die Piraten leisten, wenn sie bei 40% und die CDU bei 8% wären. Da es nicht so ist, erscheint mir das Verhalten der CDU eher arrogant und anmaßend: Alles tun, um andere klein zu halten.

    Aber vielleicht ist das hier auch für euch interessant: Ich habe heute mal eine kleine Bestandsaufnahme der Wahlwerbung gemacht und hier veröffentlicht: http://www.in-ratingen.de/2014/05/24/wahlplakate-in-ratingen/

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Suche

in