Allgemein

… unsere freie Stadt

Merken wir es eigentlich noch? Unser Alltagsleben wird durch jede Menge Verbote und Reglementierungen geprägt. Viele halten das schon für unvermeidbar. Ist das wirklich so? Ratingen ist gepflastert mit Gebots- und Verbotsschildern. Straßen werden plötzlich zur Einbahnstraße oder Sackgasse um uns zu regulieren – auch wenn das gar nicht nötig wäre. Verbote sind überall. Auch kommunale Satzungen schränken unsere Freiheiten manchmal unsinnig ein.

Die Ratinger Piraten möchten hier ein neues politisches Lebensgefühl vermitteln: Gemeinde, Stadt und Staat sind nicht dazu da sich ständig neue Gängelungen auszudenken, sondern ein freies Leben zu ermöglichen. Altgewohnte Einschränkungen müssen daher immer neu überprüft werden. Nur das soll verboten werden, was Gefahren birgt, was unzumutbar belästigt.

Aus unserer Sicht gehören hierzu beispielsweise:

  • die überreglementierte Werbesatzung für Ratinger Geschäftsleute
  • unnötig als benutzungspflichtige deklarierte Radwege
  • zu lange eingeschaltete Ampeln (Nachtschaltung)

Als Piraten machen wir uns stark das Ratingen wieder eine freie Stadt wird. Wir setzen auf den mündigen Bürger. Wir setzen uns dafür ein, Verbots- und Gebotsschilder auf ein Minimum zu reduzieren. Wir setzen uns dafür ein, bei wichtige Fragestellungen den freien Ratinger Bürger in Form von Bürgerentscheiden mit einzubeziehen.

Hier könnt ihr uns erreichen: mettmann@piratenpartei-nrw.de oder nutzt einfach unser Kontaktformular.

1 Kommentar zu “… unsere freie Stadt

  1. Ganz einfach gut, da mache ich mal ‚copy and paste‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.